Angst beginnt im Kopf - Mut auch

Was ist gesunde Angst?

Unsere Natur hat uns mit Angst ausgestattet. Sie sollte vor 60.000 Jahren unser Überleben sichern. Auch heute schützt sie uns noch vor realen Gefahren. Wären wir alle völlig angstfrei, wären wir wahrscheinlich schon längst ausgestorben.

Wenn sich die Angst jedoch quasi verselbständigt und übermächtig wird, Du sie nicht mehr kontrollieren kannst, sie Dich einschränkt oder Dich daran hindert, etwas Bestimmtes zu tun, solltest Du etwas dagegen unternehmen.

Reine Kopfsache

Die einschränkende Angst, die Dich belastet, ist nur in Deinem Kopf und nirgends sonst. Sie steuert Dich, Deine Gefühle, Dein Erleben und in weiterer Folge auch Dein Handeln und das, was Du Dir zutraust - oder eben nicht.

Die Kraft der Gedanken nutzen

Um Ängste abzulegen, braucht es eine gute Schulung am Mindset (die Gedanken und das Gefühl) und wirksame, auf Dein Problem zugeschnittene Strategien, mit denen Du auftretende Ängste so lange direkt wieder stoppst, bis sie irgendwann nicht mehr auftauchen.

Ich weiß, das alles hört sich sehr einfach an. Und tatsächlich - das ist es das auch.

Meine Klienten brauchen dafür gewöhnlich (je nach Thema und Ausprägung) 3-5 Sitzungen.

Du möchtest jetzt auch etwas verändern?

Danke fürs Weitersagen


Wiederkehrende Albträume vertreiben:

 Erfahre hier mehr:


Danke fürs Weitersagen